Skip to main content

Hamstersand – Der richtige Badesand für Hamster

Hamstersand - ChinchillasandEin Sandbad ist für Hamster ein besonders wichtiger Bestandteil ihres Hamsterkäfigs: Das Sandbad dient nicht nur der Unterhaltung der possierlichen Tierchen, sondern es trägt darüber hinaus auch zur Fell- und Krallenpflege Deines Hamsters bei. Der Hamstersand durchkämmt beim Baden das Fell des Hamsters und nimmt dabei auch Fett und Parasiten auf. Wichtig beim Befüllen des Hamstersandbades ist dabei jedoch, sich für den richtigen Hamstersand zu entscheiden. Damit beim Kauf des richtigen Badesandes nichts schief geht, haben wir hier die wichtigsten Infos über Hamstersand für Dich zusammengefasst.

Hamstersand: Wichtige Fakten im Überblick

  • Chinchillasand oder Terrariensand ist die richtige Wahl zur Befüllung des Sandbads
  • Scharfkantige Sandkörner können Deinen Hamster beim Baden im Sand verletzen
  • Auch Vogelsand ist durch Zusatzstoffe wie Muschelgrit für Hamster ungeeignet
  • Es gibt viele Möglichkeiten ein Sandbad im Hamstergehege zu gestalten
  • Der Sand für Hamster muss regelmäßig gesiebt und gewechselt werden

Was darf im Hamstersand enthalten sein und was nicht?

Anders als beispielsweise bei Vogelsand sollten im Hamstersand keinerlei Zusatzstoffe enthalten sein. Stattdessen besteht ein guter Hamstersand ausschließlich aus fein gemahlenem Quarzsand mit einer Körnergröße zwischen 0,1 und 0,3 Millimetern.

Wichtig ist, dass die Sandkörner für Hamster abgerundet sind – dies ist beispielsweise bei handelsüblichem Spielsand oder Vogelsand nicht der Fall. Abgerundete Körner vermeiden nicht nur, dass das Fell der Tiere stumpf und splissig wird, sondern auch, dass sich Dein Hamster beim Baden im Sand an ungeschliffenen und scharfkantigen Sandkörnern verletzt.

Was ist Chinchillasand genau?

Die Bezeichnung „Chinchillasand“ ist nicht geschützt / keine definierte Norm. Es handelt es sich in der Regel um eine Art von Sand, die für das empfindliche Fell von Chinchillas, Degus, Rennmäusen und anderen Nagetieren besonders gut geeignet ist. In der Regel besteht Chinchillasand aus reinem staubfreiem Quarzsand mit abgerundeten Körnern ohne weitere Zusätze.

Hamstersand - Badesand für Hamster

Sandkastensand, Vogelsand und Quarzsand aus dem Baumarkt für Hamster verwenden?

Da Chinchilla- beziehungsweise Hamstersand im Zoofachhandel teilweise zu horrenden Preisen angeboten wird, könnte man meinen, stattdessen zu Sandkastensand, Vogelsand oder herkömmlichem Quarzsand aus dem Baumarkt greifen zu können. Hiervon raten wir jedoch zum Wohle der Tiere entschieden ab: Die grobkörnigen Sandarten verfehlen nicht nur ihren Zweck, das Fell der Hamster zu reinigen, sondern können darüber hinaus bei Deinem Hamster auch zu Verletzungen führen. Die Sandkörner sind schlicht zu groß und zu scharfkantig, um für den Badespaß von Hamstern geeignet zu sein. Außerdem stauben diese Art von Sand oft, was Deinem Hamster ebenfalls schaden kann. Aus diesem Grund gilt: Ins Hamstergehege bzw. ins Sandbad gehören nur Chinchilla- oder Terrariensand!

Das perfekte Hamster-Sandbad – Wie den Badesand für Hamster am besten anbieten?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dem Hamster ein Sandbad zur Verfügung zu stellen. Im Idealfall entscheidet man sich dabei für ein weitgehend geschlossenes System, sodass so wenig Sand wie möglich beim Baden und Buddeln aus dem Sandbad herausbefördert werden kann. Ob man dabei eine Buddelbox, ein Sandbad mit hohen Seiten oder sogar ein Badehaus verwendet, bleibt dem Hamsterhalter überlassen. Einen Überblick über geeignete Sandbäder kannst Du Dir auf HamsterWelten.de verschaffen, hier findest Du zahlreiche Varianten von Sandbädern für Hamster von guter Qualität.

Wie oft sollte man den Hamstersand sieben und auswechseln?

Wenn sich Dein Hamster regelmäßig in seinem Sandbad vergnügt, wird er dieses dabei unweigerlich auch verschmutzen. Dennoch bedarf das Sandbad im Grunde keiner großen Pflege: Es genügt bereits, den Sand täglich durchzusieben, um grobe Verschmutzungen zu entfernen. Bei der Gelegenheit kann auch herausbeförderter Sand im Hamsterbad nachgefüllt und verschmutzter Sand ausgetauscht werden. Hat der Hamster allerdings in sein Sandbad uriniert, sollte aus hygienischen Gründen und für weiteren Badespaß Deines Hamsters der gesamte Sand im Hamsterbad ausgewechselt und durch neuen, geeigneten Sand ersetzt werden.

 

Gefällt Dir unser Beitrag? Teile Ihn doch mit Deinen Freunden:


Ähnliche Beiträge